NACHTSCHATTEN BDSM/Fetisch Film Festival
NACHTSCHATTEN BDSM/Fetisch Film Festival

Liebe, Tod, Abendbrot

lta_poster

Liebe, Tod, Abendbrot
Land Deutschland Länge 14 Minuten
Jahr 2013 Regisseurin Hanna Seidel
Sprache Deutsch Untertitel
Aufführungen 22.06.2014, 20:00 Uhr / 28.06.2014, 22:30 Uhr
  (als Teil der Fetisch-Kurzfilm-Nacht)


In Liebe, Tod, Abendbrot erzählt uns eine dandy-artige Erzählerin die Geschichte einer bizarren Liebe: Die junge Schlachtertochter Marlene hat eine sadomasochistische Beziehung zum wesentlich älteren und kleinwüchsigen Zirkusclown Pippo, mit dem sie im Zirkus ihre grausamen Onkels Friedrich arbeitet. Marlene und Pippo teilen nicht nur die große Leidenschaft für BDSM, sondern auch für Wurst. Durch einen “Unfall” beim Liebesakt wird Pippo aus dem Leben gerissen und Marlene findet ihren ganz eigenen Weg diesen Verlust zu verdauen.

Bespickt mit kleinen, augenzwinkernden Momenten bekannter Filme tischt dieser Film der jungen Regisseurin Hanna Seidel einige Stilelemente des Genrefilm zwischen Persiflage und Hommage auf und erlaubt dem Zuschauer diese zu zu lieben oder zu hassen. Und auch wenn der Ton in diesem Film ab und zu etwas ernster wird, es darf an einigen Stellen auch gelacht werden.

 

Top! © 2018 Nachtschatten Filmfest, Disclaimer & Imprint/Impressum, Datenschutz, Jugendschutz