NACHTSCHATTEN BDSM/Fetisch Film Festival
NACHTSCHATTEN BDSM/Fetisch Film Festival

Das Programm

Das Festival-Programm für das Nachtschatten BDSM/Fetisch Film Festival 2019 ist fertig!

Alle Filmvorführungen finden im Werkstattkino in München statt (bis auf die Events am 18.6. und 30.6.).
Das Programm ist auch zum Ausdrucken als 2-seitiges PDF verfügbar!

Dienstag, 18.6.19, 20 Uhr: Nachtschatten Nights Festival Warmup
Auch dieses Jahr starten wir die Festivalwoche mit einem kleinen Warmup-Filmabend in den McArthur&McArthur Studios (Schwanthalerstrasse 184), mit noch nie gezeigten Kurzfilmen, viel Information zu den Neuheiten beim diesjährigen Festival und natürlich wie immer einem gemütlichen Zusammensein! [INFO & RESERVIERUNG]

Freitag, 21.6.19, 20 Uhr: The Artist & The Pervert
Die afroamerikanische Sexualpädagogin, Autorin und Performerin Mollena Williams-Haas und der renommierte österreichische Komponist Georg Friedrich Haas suchten 40 Jahre lang nach dem richtigen Partner, nun leben sie glücklich und offen in einer BDSM-Beziehung. Sie ist 24 Stunden, sieben Tage die Woche seine “Sklavin” und Muse, er ist ihr Meister. Der Film begleitet ein Jahr lang diese zwei Menschen, die sich selbst und einander gefunden haben, auf ihrem Weg radikaler Selbstbestimmung. [INFO & RESERVIERUNG]

Freitag, 21.6.19, 22 Uhr: Animierter Schmutz
Dieses Jahr gab es eine ganze Menge an animierten Kurzfilmen, die eingereicht wurden, so dass es hier nun diese verrückte Mischung aus Cartoons, Animationen und handgezeichneten Bildern in einem Programmblock zu sehen gibt – von träumerisch verspielt bis abgefahren-grell! [INFO & RESERVIERUNG]

Samstag, 22.6.19, 18 Uhr: (K)ein Job wie jeder andere
In ungewöhnlichen Jobs passieren ungewöhnliche Dinge! Wir zeigen (exklusiv) die komplette Serie “Mercy Mistress” über den Alltag einer Domina in New York, die ganze erste Staffel von “Thank You Come Again”, einer Webserie über den Alltag einer verrückten Truppe von Leuten, die in einem Sexshop arbeiten und schließlich noch “No Democracy Here” über eine Domina in Israel, die ihren Sklaven zu politischen Zwecken “missbraucht”. [INFO & RESERVIERUNG]

Samstag, 22.6.19, 20 Uhr: Nachtschatten Kurzfilm Nacht 2019
Neue interessante und vielseite Kurzfilme mit BDSM/Fetisch-Bezug aus aller Welt, inklusive Moderation und Gästen. Ein bunter Mix, der zeigt, wie vielfältig sich Filmemacher mit diesem Thema auseinandersetzen. Definitiv sehenswert! [INFO & RESERVIERUNG]

Samstag, 22.6.19, 22 Uhr: Around The World
Eine Zusammenstellung von interessanten Kurzfilmen aus aller Welt, die sich auf dokumentarische Weise mit dem Thema Fetisch und BDSM beschäftigen, u.a. mit Beiträgen aus Tschechien, Großbritannien, Belgien und Australien. [INFO & RESERVIERUNG]

Sonntag, 23.6.19, 18 Uhr: Animierter Schmutz (WH)
Dieses Jahr gab es eine ganze Menge an animierten Kurzfilmen, die eingereicht wurden, so dass es hier nun diese verrückte Mischung aus Cartoons, Animationen und handgezeichneten Bildern in einem Programmblock zu sehen gibt – von träumerisch verspielt bis abgefahren-grell! [INFO & RESERVIERUNG]

Sonntag, 23.6.19, 20 Uhr: Touch Me Not
An der Grenze zwischen Realität und Fiktion folgt TOUCH ME NOT der emotionalen Reise von Laura, Tómas und Christian, die ihre Intimität und Sexualität erforschen wollen. Wie kann die Balance zwischen Begehren und der Angst vor Kontrollverlust gelingen? Mit abwechselnd klinisch kühlen, erotischen und zärtlichen Bildern nimmt uns Regisseurin Adina Pintilie mit auf eine intime Expedition, in der sich die Barrieren zwischen Mann und Frau, “normal” und “anders” auflösen: eine fundamentale filmische Erfahrung, die niemanden unberührt lässt. [INFO & RESERVIERUNG]

Sonntag, 23.6.19, 22:30 Uhr: Geschmackssache
Dass wir besonders über unseren Geschmackssinn sinnliche und erotische Erfahrungen machen können, ist kein großes Geheimnis. Und doch gibt es unterschiedlichste Varianten und Geschmäcker, wie eben auch sexuelle Spielarten und Vorlieben. In diesem Programmblock wird mit einer ganzen Reihe von Kurzfilmen auf diese geschmackliche Diversität eingegangen, zum Teil wörtlich mit ganz verschiedenen Lebensmitteln und Flüssigkeiten, die konsumiert oder eingeführt werden, zum anderen aber auch mit der Frage, wie sexueller Appetit oder Hunger dargestellt werden kann. [INFO & RESERVIERUNG]

Montag, 24.6.19, 20 Uhr: Around The World (WH)
Eine Zusammenstellung von interessanten Kurzfilmen aus aller Welt, die sich auf dokumentarische Weise mit dem Thema Fetisch und BDSM beschäftigen, u.a. mit Beiträgen aus Tschechien, Großbritannien, Belgien und Australien. [INFO & RESERVIERUNG]

Montag, 24.6.19, 22 Uhr: Fetish Fantasies
Eine spannende Sammlung aus Kurzfilmen, die verschiedenste erotische Fantasien beleuchten. Bizarr-surreal, träumerisch, fantastisch, aber auch provokant und lustig. Eine Einladung an alle, interessante und vielleicht noch unbekannte Gebiete und Fantasien in sich selbst zu entdecken. [INFO & RESERVIERUNG]

Dienstag, 25.6.19, 20 Uhr: Geschmackssache (WH)
Dass wir besonders über unseren Geschmackssinn sinnliche und erotische Erfahrungen machen können, ist kein großes Geheimnis. Und doch gibt es unterschiedlichste Varianten und Geschmäcker, wie eben auch sexuelle Spielarten und Vorlieben. In diesem Programmblock wird mit einer ganzen Reihe von Kurzfilmen auf diese geschmackliche Diversität eingegangen, zum Teil wörtlich mit ganz verschiedenen Lebensmitteln und Flüssigkeiten, die konsumiert oder eingeführt werden, zum anderen aber auch mit der Frage, wie sexueller Appetit oder Hunger dargestellt werden kann. [INFO & RESERVIERUNG]

Dienstag, 25.6.19, 22 Uhr: (S)experimente
Experimentell-künstlerische Kurzfilme von grotesk-skurril bis zu kreativ-innovativ – langweilig wird es sicherlich nicht. Neue experimentelle Ausdrucksformen, Stilmittel und Erzählweisen, die Horizonte erweitern und Grenzen erforschen und über die gängige Formate des Mainstreams hinausgehen. [INFO & RESERVIERUNG]

Mittwoch, 26.6.19, 20 Uhr: (K)ein Job wie jeder andere (WH)
In ungewöhnlichen Jobs passieren ungewöhnliche Dinge! Wir zeigen (exklusiv) die komplette Serie “Mercy Mistress” über den Alltag einer Domina in New York, die ganze erste Staffel von “Thank You Come Again”, einer Webserie über den Alltag einer verrückten Truppe von Leuten, die in einem Sexshop arbeiten und schließlich “No Democracy Here” über eine Domina in Israel, die ihren Sklaven zu politischen Zwecken “missbraucht”. [INFO & RESERVIERUNG]

Mittwoch, 26.6.19, 22 Uhr: Conscious Dream
Eine Reise in das sexuelle Unterbewußtsein. Morgana Mayer trifft und interviewt Menschen, die über ihre Sexualität reden auf eine z.T. extreme, delikate, träumerische und queere Weise. Eine Hommage an das Kino von Hans Rolly ist “Conscious Dream” eine Docu-Fiction die die Sexualität der queeren europäischen Szene im Jahr 2019 beleuchtet. Als Vorfilm läuft “Bacchanalia”[INFO & RESERVIERUNG]

Donnerstag, 27.6.19, 20 Uhr: Fetish Fantasies (WH)
Eine spannende Sammlung aus Kurzfilmen, die verschiedenste erotische Fantasien beleuchten. Bizarr-surreal, träumerisch, fantastisch, aber auch provokant und lustig. Eine Einladung an alle, interessante und vielleicht noch unbekannte Gebiete und Fantasien in sich selbst zu entdecken. [INFO & RESERVIERUNG]

Donnerstag, 27.6.19, 22 Uhr: (S)experimente (WH)
Experimentell-künstlerische Kurzfilme von grotesk-skurril bis zu kreativ-innovativ – langweilig wird es sicherlich nicht. Neue experimentelle Ausdrucksformen, Stilmittel und Erzählweisen, die Horizonte erweitern und Grenzen erforschen und über die gängige Formate des Mainstreams hinausgehen. [INFO & RESERVIERUNG]

Freitag, 28.6.19, 18 Uhr: Best Of Nachtschatten
Wir zeigen einen Querschnitt der Kurzfilme der letzten Jahre mit dem Fokus auf Diversität und guter Unterhaltung. [INFO & RESERVIERUNG]

Freitag, 28.6.19, 20 Uhr: The Artist & The Pervert (WH)
Die afroamerikanische Sexualpädagogin, Autorin und Performerin Mollena Williams-Haas und der renommierte österreichische Komponist Georg Friedrich Haas suchten 40 Jahre lang nach dem richtigen Partner, nun leben sie glücklich und offen in einer BDSM-Beziehung. Sie ist 24 Stunden, sieben Tage die Woche seine “Sklavin” und Muse, er ist ihr Meister. Der Film begleitet ein Jahr lang diese zwei Menschen, die sich selbst und einander gefunden haben, auf ihrem Weg radikaler Selbstbestimmung. [INFO & RESERVIERUNG]

Freitag, 28.6.19, 22 Uhr: Conscious Dream (WH)
Eine Reise in das sexuelle Unterbewußtsein. Morgana Mayer trifft und interviewt Menschen, die über ihre Sexualität reden auf eine z.T. extreme, delikate, träumerische und queere Weise. Eine Hommage an das Kino von Hans Rolly ist “Conscious Dream” eine Docu-Fiction die die Sexualität der queeren europäischen Szene im Jahr 2019 beleuchtet. Als Vorfilm läuft “Bacchanalia”[INFO & RESERVIERUNG]

Samstag, 29.6.19, 18 Uhr: Nachtschatten Kurzfilm Nacht 2019 (WH)
Neue, interessante und vielseite Kurzfilme mit BDSM/Fetisch-Bezug aus aller Welt, inklusive Moderation und Gästen. Ein bunter Mix, der zeigt, wie vielfältig sich Filmemacher mit diesem Thema auseinandersetzen. Definitiv sehenswert! [INFO & RESERVIERUNG]

Samstag, 29.6.19, 20 Uhr: Kopfkino (mindfuck)
Der Publikumslieblingsfilm der letzten Jahre, jetzt einmalig wieder zu sehen bei uns:
In “Kopfkino (mindfuck)” tauschen acht Sexarbeiterinnen offen ihre Erfahrungen und Erlebnisse über ihre Arbeit aus. Nicht von ungefähr an die Apostel beim letzten Abendmahl erinnernd, sitzen sie dabei an einer langen opulenten Festtafel, aufwendig kostümiert in ihrer “Arbeitsmontur”: das Schulmädchen, die Zirkusleiterin, die Generalin, die Prinzessin, usw. Die Frauen berichten sich gegenseitig aus ihrem Arbeitsalltag, diskutieren über den Umgang der Gesellschaft mit Sexarbeit, über die Ehre der Huren und darüber, ob sie ihren Freiern gegenüber Gefühle empfinden dürfen. [INFO & RESERVIERUNG]

Samstag, 29.6.19, 22 Uhr: Touch Me Not (WH)
An der Grenze zwischen Realität und Fiktion folgt TOUCH ME NOT der emotionalen Reise von Laura, Tómas und Christian, die ihre Intimität und Sexualität erforschen wollen. Wie kann die Balance zwischen Begehren und der Angst vor Kontrollverlust gelingen? Mit abwechselnd klinisch kühlen, erotischen und zärtlichen Bildern nimmt uns Regisseurin Adina Pintilie mit auf eine intime Expedition, in der sich die Barrieren zwischen Mann und Frau, “normal” und “anders” auflösen: eine fundamentale filmische Erfahrung, die niemanden unberührt lässt. [INFO & RESERVIERUNG]

Sonntag, 30.6.19, 20 Uhr: Abschlußparty mit Preisverleihung
Für unsere Abschlußveranstaltung in den McArthur & McArthur Studios im Westend (Schwanthaler Str. 184) haben wir uns einiges einfallen lassen. Neben Häppchen zum Essen und der üblichen Getränkeversorgung wird es auch einen speziellen Nachtschatten-Cocktail geben.
WEPPY wird wieder anwesend sein und den Gewinner des Holzdildos ziehen, für den ihr bis Samstag noch beim Gewinnspiel im Kino mitmachen könnt.
Und wir verleihen natürlich die Preise für den besten Kurzfilm, Langfilm, Dokufilm und den Publikumspreis sowie den “Delightful Mischief” Award.
Dieses Jahr mit einer Besonderheit: die brandneue kinky Impro-Show-Gruppe “Improv Tantalizers”, bestehend aus erfahrenen Mitgliedern anderer Improgruppen, wird den Abend gestalten und zu jedem der Gewinnerfilme einen Sketch aufführen, der thematisch zu dem jeweiligen Film und den Zuschauervorgaben passt. Einmalig in München, das gab es so noch nie und sollte man sich nicht entgehen lassen!
Für den Abend ist reservieren unbedingt empfohlen, da es auch hier nur begrenzte Plätze gibt: [INFO & RESERVIERUNG]

Top! © 2018 Nachtschatten Filmfest, Disclaimer & Imprint/Impressum, Datenschutz, Jugendschutz